Montag, 24. November 2014

Weihnachtsmarkttouren - Tour2

Kellergassenadvent

Man hat mir einen Kellergassenadvent ein paar Dörfer von mir empfohlen. Zum Zeitpunkt der Empfehlung war er noch ca 4Std offen. So spontan, wie ich nun mal bin *hüstel*, hab ich mich zusammen gepackt und bin hin gefahren. War auch nicht schwer zu finden. Einfach in die Gasse, in der die meisten Autos stehen. Ein Schild gab's auch, das hab ich allerdings erst auf der Rückfahrt gesehen...
Sieht wirklich süß aus. So ziemlich die ganze Kellergasse entlang, sind viele (nicht alle) der Keller geschmückt und offen. Es gibt Punsch, Glühwein, Kleinigkeiten zu essen (u.a. Käselangos, das wie eine Mischung aus Fladenbrot und Langos schmeckt, aber nicht so schnell kalt wird - eigentlich besser) und in anderen Kellern bieten die Besitzer/Pächter/Mieter einiges zum Kauf an. Von weihnachtlichen Dingen bis hin zu Wein oder Schmuck. Aber keinen grauslichen Kitsch. 

Kellergassen - die Dörfer ohne Rauchfänge - sind ja grundsätzlich oft sehr goldig und pittoresk anzusehen. In der Nacht, wenn vereinzelte Straßenlaternen leuchten und einige der Keller zusätzlich beleuchtet sind, sind sie nochmal so hübsch. Und, abgesehen von einem wirklich kitschigen Fleck, waren die meisten in diesem Adventmarkt auch sehr nett geschmückt. Einfach mal was ganz anderes. Schade, dass dieser Kellergassenadvent nur eine Wochenende dauerte und ich zu spät davon erfuhr. Für's nächste Jahr weiß ich es.

Hier kann man in weiteren Kellergassen nach Adventmärkten stöbern.

Fotos von diversen Weihnachtsmärkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen