Samstag, 28. November 2015

Weihnachtsmarkttour - Tour8

Spittelberg

"Vergnügen begegnet Kultur" heißt es auf der Website. Wahrscheinlich, weil dort viele Lokale sind, in denen man gut essen und trinken kann und weil die Stände vorwiegend (Kunst)Handwerk anbieten. Er erstreckt sich auf ein paar Gässchen zwischen der Burg- und der Siebensterngasse und ist öffentlich vom Volkstheater oder von der Mariahilferstraße erreichbar. 

Früher mochte ich den Spittelberg gerne, mittlerweile nicht mehr so. Ich glaube auch, dass er früher (ich rede hier von "Jahren") netter beleuchtet war. Jetzt ist es nur noch sehr vereinzelt so, dass da und dort Lichter hängen. Der eine oder andere Innenhof ist hübsch. Aber sonst gibt er fotografisch leider gar nix her. 


Die Stände sind nett, hauptsächlich Dinge, die man nicht braucht, aber die sind hübsch. Viel Schmuck, kommt mir vor...
Nur an der Burggasse und der Siebensterngasse steht vereinzelt ein Stand, der nicht so dazu passt - mit ein bisschen Ramsch. Die Punschauswahl ist nicht berauschend (!), aber gut. Ein Stand mit Kartoffelpuffer ist sehr beliebt. Zu recht. Ich glaube, die meisten Leute gehen dorthin, um Punsch zu trinken und zu plaudern. Ev, um danach was zu essen in einem umliegenden Lokal.
Ikea hat dort eine Wickelstube für Jungeltern aufgestellt.  


Gesehen. Punsch getrunken. Kartoffelpuffer gegessen. Gut is. 

Fotos von diversen Weihnachtsmärkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen