Samstag, 5. Dezember 2015

Adventkalender - Tür5: Der Krampus


Am 05.12. ist in unseren Breiten Krampustag. Ein Krampus ist keine Perchte. Auch, wenn es mehr und mehr verschwimmt. Einige Quellen meinen jedoch, dass sich Krampus und Nikolaus aus der Perchte, die für Gut und Böse steht, durch die Christianisierung entwickelt hat. Klingt logisch. Es ist halt wieder mal kompliziert.

Der Krampus ist eigentlich der Begleiter des Nikolaus. Der Nikolaus (dazu morgen mehr) beschenkt die braven Kinder, der Krampus gibt den bösen Kohle, rasselt mit seinen Ketten und "bestraft" sie mit der Rute. Der Krampus wird auch gerne mit Knecht Ruprecht gleichgesetzt, stimmt aber auch nicht so ganz. Knecht Ruprecht ist eine Einzelgestalt, der Krampus tritt ungezähmt am Vorabend des 06.12. in Horden auf und dann am Nikolaustag gemeinsam mit dem Nikolaus. 

Krampus kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet "Kralle", bzw ist etwas Lebloses, Verbrauchtes. Der Krampus gehört in die Adventzeit (die Perchten in die Raunächte) und hat viele Namen, wie Tuifl oder Ganggerl (je nach Gebiet in Österreich). Er hat eine Rute bei sich und oft einen Weidenkorb am Rücken, in dem er die bösen Kinder mitnimmt. 

In ganz Österreich gibt es viele Krampusläufe (die mehr und mehr mit Perchtenläufen verschwimmen). Der Brauch entstand im Habsburgerreich, wurde zur Zeit der Inquisition verboten (weil man sich nicht als das Böse verkleiden durfte - und sollte) und im 19. Jhdt erst wieder aufgenommen. In Horden treten die Krampusse nur vor dem Nikolaus auf, weil dieser sie ja dann zähmt und sie als seine Begleiter mitkommen. 
Irgendwo hab ich gelesen, dass des Krampus Aufgabe wäre, den Winter zu vertreiben und die Perchten nur böse sind. Das stimmt so nicht. Gerade die Perchten mit ihren Glocken und Schellen vertreiben den Winter. 
However, eine beliebte Mutprobe bei Krampusläufen ist das "Tuifltratzen", bei dem man die Kramperl ärgert und reizt, ohne aber von ihnen gefangen oder geschlagen zu werden (was übrigens nicht so einfach ist, die sind nämlich trotz ihrer schweren Masken und des vielen Fells, wirklich schnell - ich hab's probiert). 
Auch das Tischziehen gehört zum Brauchtum. Junge Männer versuchen mit einem Tisch die Krampusse am Einkehren zu hindern. Die halten natürlich dagegen. 

Weiterführende Links
Diverse Krampus- und Perchtenläufe Bildergalerie

♪♫Train "Shake up Christmas"♪♫

Disclaimer: die Blogposts des Adventkalenders erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte ich etwas falsch erklärt haben, dann ist das in keinem Fall eine Beleidigung und ich bitte, mich darauf hinzuweisen. Ich versuche lediglich, Weihnachten und alles rundherum, so einfach wie möglich zu erklären. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen