Montag, 7. Dezember 2015

Adventkalender - Tür7: Chanukka


Am 07.12.2015, bzw. am 25. Tag des Monats Kislew (November/Dezember) beginnt das 8 Tage dauernde Lichterfest der jüdischen Glaubensgemeinschaft.
Damit feiert man die Befreiung der Juden von der Fremdherrschaft 165 v. Christus. Der achtarmige Leuchter (Menorah) wurde entzündet und damit der Tempel in Jerusalem wieder eingeweiht. Eine kleine Kanne Öl reichte dabei für acht Tage. 
Chanukka bedeutet "(Ein)Weihung". 

Jeden Tag wird eine neue Kerze angezündet. Da finden sich ein paar Parallelen zum Entzünden des christlichen Adventkranzes wie auch beim Christbaum (vermutlich lehnt sich beides an das Lichterfest an). Außerdem beruht Chanukka wahrscheinlich ebenfalls auf einer Winter-Zeremonie. Angeblich hat auch eine Jüdin sowohl den Christbaum, als auch das Geschenke verteilen in Wien eingeführt. 

Nicht nur die Menorah wird in der Synagoge/im Tempel beleuchtet, auch im Haus werden nach Einbruch der Dunkelheit die Kerzen der Chanukkia (achtarmiger Leuchter) angezündet. Chanukka ist streng genommen ein "Halbfest" und auch kein Feiertag. Nur für die Dauer der brennenden Kerzen (ca. 30min) wird die Arbeit gegen Spiel getauscht. Die Kerzen werden von links nach rechts angezündet. Am letzten Tag werden Lieder gesungen und Geschenke verteilt. Hier lehnt sich Chanukka mehr an Weihnachten an. Früher wurde es bescheidener gefeiert, aber v.a. in Amerika wird es immer aufwendiger. 

Alle paar Jahrhunderte fallen der achte Tag von Chanukka und Weihnachten auf denselben Tag. 

Weiterführende Links:



♪♫Glee Cast "Chanukka oh Chanukka"♪♫

Disclaimer: die Blogposts des Adventkalenders erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte ich etwas falsch erklärt haben, dann ist das in keinem Fall eine Beleidigung und ich bitte, mich darauf hinzuweisen. Ich versuche lediglich, Weihnachten und alles rundherum, so einfach wie möglich zu erklären. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen