Mittwoch, 9. Dezember 2015

Adventkalender - Tür9: Der Weihnachtsmarkt


Weihnachtsmärkte gehen zurück auf spätmittelalterliche Verkaufsmärkte. In D und Ö sind Weihnachtsmärkte seit Beginn des 20. Jhdts fester Bestandteil unserer Adventzeit. Da der Sonntag vor dem 1. Advent der Totensonntag ist, sollten sie eigentlich danach starten. 
Einige Märkte Deutschlands gehen auf das Jahr 1400 - 1500 zurück. Der Augsburger Christkindlesmarkt wurde z.B. schon 1498 urkundlich erwähnt und Bautzen geht auf das Jahr 1384 zurück. 

1294 hat Herzog Albrecht I das Privileg zum Abhalten eines Dezembermarktes erteilt. Einen Christkindlmarkt vor dem Stephansdom gab es schon 1626 und den modernen Christkindlmarkt in Wien gibt es seit 1764 an mehreren Standorten: Freyung, Am Hof, Neubaugürtel, Messepalast,... Erst 1975 ist er auf den Rathausplatz gezogen und startet von dort seine Karriere als größter, und bekanntester Christkindlmarkt Österreichs. 

Viele Länder haben die Tradition des Weihnachtsmarktes übernommen und so gibt es in London oder Edinburgh auch schon einige Märkte nach deutschem Vorbild. Dort sieht es allerdings mehr nach Vergnügungspark aus... 

PS: Wenn auch gerne angeführt, das MQ ist kein Weihnachtsmarkt imho. Dort kann man Eisstockschießen und Punsch trinken und sonst nix. Meinetwegen ein Wintermarkt.

Weiterführend Links:
♪♫Glee "We need a little Christmas"♪♫


Disclaimer: die Blogposts des Adventkalenders erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte ich etwas falsch erklärt haben, dann ist das in keinem Fall eine Beleidigung und ich bitte, mich darauf hinzuweisen. Ich versuche lediglich, Weihnachten und alles rundherum, so einfach wie möglich zu erklären. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen